Julia

„Hard work beats talent when talent doesn‘t work hard“

Tim Notke


 

Mein Steckbrief

 

Qualifikation:

Studium Kunstgeschichte und Theater-, Film- und Medienwissenschaften mit Schwerpunkt auf Medien und Film an der Goethe Universität Frankfurt, Studium Kunst/Kunstpädagogik mit Schwerpunkt auf visuelle Medien/Fotografie an der Universität Osnabrück

Wie lange ich schon fotografiere:

Eigentlich habe ich schon immer gerne fotografiert, nur habe ich mich dabei lediglich auf Schnappschüsse konzentriert. Im Sommersemester 2015 belegte ich die Grundlehre Fotografie und wurde mit den ersten Grundlagen vertraut gemacht. Nach kürzester Zeit folgte meine erste DSLR-Kamera, eine Canon 700d. Seit dem beschäftige ich mich täglich mit der Materie. Ich belegte noch weitere vier Studiolehren in der Fotografie bei Friederike von Behren und dem Lichtkünstler Mario Haunhorst, der meinen Werdegang maßgeblich beeinflusste. Dort leistete ich meine 14-Tage Prüfung ab. Des weiteren absolvierte ich für ein viertel Jahr ein Praktikum bei Julia Pöstges im Fotowerk Vechta. Nun werde ich meine Bachelorarbeit mit dem Thema Bewegung/Tanz in der Fotografie mit praktischen Anteil schreiben. Mittlerweile fotografiere ich mit einer Canon 5d Mk III Vollformatkamera.

Schwerpunkt:

Langzeitbelichtung, Portrait, Reportage

Im Januar 2017 habe ich meine Begeisterung zum Pole Dance entdeckt. Darauf folgte noch der Aerial Hoop und Aerial Hammock. Daraus und aus meiner jahrelangen Liebe zum Zirkus resultierte eine besondere Freude Artistik im Bild einzufangen. In Zukunft möchte ich vor allem in diesem Bereich mehr arbeiten. Darüber hinaus habe ich viele Jahre American Tribal Style und orientalisch getanzt und freue mich natürlich auch über Tänzerinnen vor meiner Linse.